Klärung der unterschiedlichen Berufsbilder in der Versicherungsvermittlung und Versicherungsberatung
Was ist der Unterschied zwischen Versicherungsberater, Versicherungsvermittler und Versicherungsmakler?

26.08.2017, der Artikel wurde veröffentlich durch: Jürgen Dries
Wenn Sie eine Versicherung brauchen, vereinbaren Sie üblicherweise mit dem „Versicherungsmensch“ einen Termin, wahlweise auch mit dem „Versicherungsfuzzi“ oder „Versicherungsfritze“. Diese doch sehr unspezifischen Hilfsbegriffe für eine ganze Branche zeigen die große Unkenntnis der Verbraucher über am Markt zugelassenen Berufsgruppen. Dabei gilt auch für den Abschluss von Versicherungen: jeder (Kunden-) Topf findet seinen (Berater-)Deckel. Der Begriff ist in 6 Sätzen enthalten:
Ein seriöser Versicherungsvermittler wird nicht das Produkt mit der höchsten Provision empfehlen sondern das Produkt mit den besten Leistungen, die Ihrem individuellen Bedarf entsprechen...
Gewerberechtliche Zulassung: Versicherungsvermittler nach § 34 d GewO Mehrfachagent Ein Mehrfachagent ist ein Handelsvertreter nach § 84 HGB, der mit mehreren Versicherern einen Vertrag über den Vertrieb der Versicherungen eingegangen ist...
Gewerberechtliche Zulassung: Versicherungsvermittler nach § 34 d GewO Strukturvertriebe Bei einem Strukturvertrieb handelt es sich um eine Organisation mit verschiedenen Handelsvertretern gemäß § 84 HGB, die man fast mit einem Mehrfachagenten gleichsetzen könnte...
Gewerberechtliche Zulassung: Versicherungsvermittler nach § 34 d GewO Wenn Sie eine vollkommene marktneutrale Beratung wünschen, sollten Sie sich an einen Makler wenden...
Gewerberechtliche Zulassung: Versicherungsvermittler nach § 34 d GewO Versicherungsberater Der Titel „Versicherungsberater“ ist geschützt...
Gewerberechtliche Zulassung: Versicherungsvermittler nach § 34 d GewO Versicherungs-App Anbieter Es ist doch so bequem, immer seinen kompletten Versicherungsordner im Smartphone dabei zu haben und den Überblick nicht zu verlieren...
Der Begriff ist in weiteren 6 Sätzen enthalten.

Weiterlesen ...

Gewerbeversicherung
Wenn Betriebshaftpflicht und Co. nicht leisten

16.10.2015, der Artikel wurde veröffentlich durch: Matthias Rabel
Die Standardversicherungen eines Betriebes sind vor allem Betriebshaftpflichtversicherung und Inhaltsversicherung. Gerade die Betriebshaftpflicht stellt einen existenziellen Schutz dar, wenn trotz sorgfältiger Tätigkeitsausübung erhebliche Schäden verursacht werden. Der Leistungsanspruch aus dem Versicherungsvertrag ist aber an bestimmte Bedingungen geknüpft. Der Begriff ist in 2 Sätzen enthalten:
Es schließt zwar niemand einen Vertrag ohne einen Versicherungsvermittler oder Versicherungsmakler seiner Wahl ab, diese sind in der Regel aber selbst mit der Komplexität der Materie überfordert...
Frühzeitiges Reagieren schafft Sicherheit Nach dem Motto Gefahr erkannt, Gefahr gebannt können auch Mängel in laufenden Verträgen schnell und unkompliziert nach Rücksprache mit der Versicherungsgesellschaft und dem Versicherungsvermittler behoben werden...
Der Begriff ist in weiteren 2 Sätzen enthalten.

Weiterlesen ...

Tipps zum Jahresende
Bankberater, Bausparberater, Finanzberater und Versicherungsvermittler testen

15.12.2012, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Wie kann man Bankberater, Bausparberater, Finanzberater sowie Versicherungsvermittler (Berater und Vermittler sind zweierlei Tätigkeiten) testen und wie mit ihnen umgehen? Manche Verkaufsgespräche für Finanz-, Bauspar- oder Versicherungs- sowie Altersvorsorge- und Geldanlagenprodukte treiben seriösen, verbraucherorientierten Beratern immer wieder ungläubiges Staunen ins Gesicht, obwohl man im Laufe der Jahre schon einiges gehört und gesehen hat. Häufig sind die „sogenannten“ Berater selbst schlecht informiert oder gar nicht ausgebildet. Wir geben Tipps. Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
Wie kann man Bankberater, Bausparberater, Finanzberater sowie Versicherungsvermittler (Berater und Vermittler sind zweierlei Tätigkeiten) testen und wie mit ihnen umgehen...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

Mehr NETTO vom BRUTTO
Spartipp: Selbstbeteiligung bei Versicherungsverträgen

10.11.2010, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Spartipp: Selbstbeteiligung bei Versicherungsverträgen. Man kann sich nicht gegen alles versichern – aber man sollte seinen Versicherungsschutz auch nicht vernachlässigen. Mit Überlegung kann man seinen existenziell notwendigen und umfangreichen Versicherungsschutz aufbauen. Richtig versichern ist nicht nur eine Frage des Geldes, richtig versichern ist in erster Linie eine Frage der Information und der richtigen Beratung und der darauf aufbauenden Planung. Der Begriff ist in 2 Sätzen enthalten:
Dazu kommt, dass die meisten Versicherungsvermittler das Wort Selbstbeteiligung (SB) überhaupt nicht gerne hören...
Gründe sind oder können sein: sie haben sich vor Vertragsabschluss nicht ausreichend informiert oder sind nicht richtig informiert worden dass Verträge zum Teil unnötige, aber kostenpflichtige Risiken enthalten, weil sie nicht mehr vorhanden sind oder vielleicht sogar nie vorhanden waren Risiken von schlecht informierten Verbrauchern zusätzlich bezahlt werden müssen, die bei anderen Gesellschaften kostenfrei Vertragsbestandteil sind Selbstbeteiligungen, die die Prämie senken könnten, nicht bekannt sind oder von den Vermittlern verschwiegen werden Der mündige Verbraucher begreift und weiß auch, dass er eine kundenorientierte Beratung nur von einem finanziell und produktunabhängigen Berater, Versicherungsvermittler oder Versicherungsmakler erwarten kann...
Der Begriff ist in weiteren 2 Sätzen enthalten.

Weiterlesen ...

Eltern aufgepasst!
Vermögensbildung und Versicherungen (nicht nur) für Auszubildende (Azubis)

30.06.2010, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Im August ist es wieder soweit: Der Eintritt ins Berufsleben ist da und die Berufsausbildung oder das Studium beginnt. Mit diesem Lebensabschnitt kommt viel Neues auf den Berufsanfänger zu. Nun erreicht das Thema "Versicherungen" Auszubildende und Studenten, denn sie müssen sich nun zum ersten mal für eine eigene, gesetzliche Krankenkasse entscheiden. Wundern Sie sich nicht, wie intensiv sich auch gerade die privaten Versicherungsunternehmen demnächst um diese Zielgruppe bemühen. Bevor "X von der U-Versicherung" nachdrücklich an Ihrer Tür läutet, sollten Sie sich neutral informieren. Viele wichtige Hinweise habe ich hier schon zusammengestellt. Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
Versicherungsvermittler werden versuchen, Ihnen diese langfristigen "Sparverträge" schmackhaft zu machen...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

Kontakt
Wie können wir Ihnen helfen? Senden Sie uns eine Nachricht.
Ihre Daten sind uns sehr wichtig. Diese werden daher ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet. Einer Verwendung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Erforderliche Cookies helfen, die Website nutzbar zu machen. Über sie wird der Zugriff auf sichere Bereiche der Website, die Warenkorb-Funktion sowie die Speicherung Ihrer Cookiepräferenzen ermöglicht. Ohne diese Cookies kann die Website nicht richtig funktionieren. Darüber hinaus setzen wir Statistik-Cookies (Google Analytics mit Anonymisierungsfunktion) ein, die uns als Webseitenbetreiber zu verstehen helfen, wie Besucher mit der Website interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und weitergeleitet werden.

✓ Nur erforderliche Cookies akzeptieren Mehr Informationen ✓ Alle Cookies akzeptieren