Altersvorsorge
Rente mit 60, 63, 65, 67 oder gar nie?

29.03.2015, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Momentan häufig im Gespräch beim Bürger: Länger arbeiten für mehr Rente – auch nach Erreichen der Regelaltersrente! Die Regelaltersgrenze liegt derzeit bei 65 Jahren und wird schrittweise auf 67 Jahre angehoben. Die „Werbung“ besagt: „Wer länger arbeitet und den Rentenbeginn hinausschiebt, kann seine Rente steigern“. So weit, so gut. Aber was steckt dahinter? Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
Viele wollen oder können - überwiegend müssen - weiterarbeiten und erst später Rente beziehen aufgrund der desolaten Altersversorgung...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

Tipps für Fleißige
Private Finanzplanung für die Altersvorsorge

13.02.2013, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Investitionen zur Altersvorsorge und Einkommenssicherung - Stolperfalle Steuern, Kranken- und Pflegeversicherung. Wer den Aussagen unserer Politiker, z. Bsp. „Die Renten sind sicher“, inzwischen ergänzt um „nicht ausreichend“, für ein finanziell sorgenfreies Rentnerdasein Glauben schenkt und deshalb der Aufforderung zur privaten Altersvorsorge nachkommt, erlebt in der Praxis häufig eine Enttäuschung. Viele Menschen beanspruchen aus verschiedenen, meist gesundheitlichen, Gründen die vorgezogene Altersrente. Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
Fazit Wer sich nicht rechtzeitig schlau macht oder schlau machen lässt für die richtige Gestaltung seines Vermögens und seiner Einnahmen, hat keine zusätzliche Altersversorgung, sondern zahlt sogar noch drauf...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

Der finanzielle Weg vom Schüler zum Rentner
Private Finanzplanung für Berufsanfänger

27.04.2012, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Halali für Provisionsjäger – Banken, Versicherungen und Bausparkassen, zum Teil im Verbund, wollen immer nur Ihr Bestes. Meist ist das Ihr Geld. Bald ist es wieder soweit – die erste Schulausbildung geht zu Ende und der Start in die berufliche Zukunft beginnt. Wer vorausschaut informiert sich rechtzeitig um die Änderungen, die sich für die persönliche Zukunft ergeben. Dazu gehört auch die finanzielle Einkommens- und Zukunftssicherung. Schön und lobenswert ist, wenn die Eltern / Großeltern mit Rat und Tat die ersten Schritte unterstützen und begleiten. Noch besser ist, einen unabhängigen Experten auf diesem Gebiet zu fragen. Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
Wie die Tabelle zeigt, lohnt sich vor allem für Jugendliche der frühzeitige Einstieg in die Altersversorgung...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

An Azubis und Azubi(e)nen sowie deren Eltern
Vermögenswirksame Leistungen - was ist das und wie anlegen?

08.09.2011, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Mehrere hunderttausend Jugendliche beginnen jedes Jahr mit einer Berufsausbildung. Viele haben dann einen Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen des Arbeitgebers. Aber was ist das, wie geht das und wie anlegen? Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
“ Lesen Sie dazu unbedingt den Artikel : Betriebliche Altersversorgung statt vermögenswirksam sparen - Ob sich das tatsächlich lohnt...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

Immobilie
Immobilie als Rente oder Umkehrhypothek (Reverse Mortgage)

31.07.2011, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Der größte Vermögensposten bei Familien ist meist die eigene Immobilie. Neben den eindeutigen Vorteilen einer schuldenfreien Wohnung / Haus ist der Nachteil, dass das darin gebundene Geld nicht, auch nicht teilweise, liquide ist wenn man Bares braucht. Zu einer Bargeldquelle könnte das Eigenheim mit einer sogenannten Umkehrhypothek werden. Ein anderes Modell ist die "Immorente" mit monatlichen Zahlungen, die die "Investitionsbank" (IB) Schleswig-Holstein seit Mai 2010 anbietet: Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
Wer sich also für eine Immobilien-Rente entscheidet und diesen Weg der Altersversorgung wählt, entscheidet sich bei richtiger Wahl des Partners für ein sicheres und transparentes System einer Zusatzrente...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

Rente
Rentenerhöhung - Einkommensteuer fällig?

15.06.2011, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Ab 01. Juli 2011 werden Rentner wenig mehr Geld erhalten. Bei den meisten weicht die Freude über das Mehr an Rente schnell einer Verunsicherung, denn in den Medien ist überall zu hören, zu sehen oder zu lesen, die Rentenerhöhung sei voll steuerpflichtig und viele Rentner müssten sogar bis zurück zum Jahr 2005 Steuern nachzahlen. Dies ist teilweise richtig, aber nicht jede Rente oder deren Erhöhung führt zu einer Steuerzahlung. Rentner erhalten ab 01. Juli 2011 eine Erhöhung Ihrer Rente in Höhe von sagenhaften brutto 0,99%. Grundlage der Rentenanpassung ist die Lohnentwicklung. Dies hat kaum Auswirkungen auf den Geldbeutel, dafür umso mehr auf die Steuern und Sozialabgaben. Rechnet man den Kaufkraftverlust / die Teuerungsrate sowie die zunehmenden Belastungen für Kranken- und Pflegeversicherung sowie Steuern hinzu, sind die Rentner seit dem Jahr 2000 eindeutig auf der Verliererseite. Der Begriff ist in 3 Sätzen enthalten:
" Diesen Satz lassen sich Träger der betrieblichen Altersversorgung in einer Erklärung, die Neu-Betriebsrentner erhalten, per Unterschrift bestätigen...
Betriebliche Altersversorgung oder private Vorsorge...
Ist er in einer gesetzlichen Kranken- und Pflegekasse freiwillig versichert oder handelt es sich um eine betriebliche Altersversorgung (bAV), wird von der Riester-Rente KV-Beitrag fällig (allerdings der ermäßigte Satz für Mitglieder ohne Krankengeldanspruch)...
Der Begriff ist in weiteren 3 Sätzen enthalten.

Weiterlesen ...

Rente
Ergänzung der Altersvorsorge – aber wie?

14.06.2011, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Die Höhe der gesetzlichen Rente hängt von den geleisteten Beiträgen und der Dauer der Einzahlung ab. Dabei gilt das Prinzip: Je länger Beiträge gezahlt wurden und je höher die monatlich gezahlten Beiträge sind, desto höher fällt auch die spätere Rente aus. Beispiel: Ein Arbeitnehmer, der im Jahr 2011 genau durchschnittlich verdient (vorläufig 30.268 € brutto), würde einen mtl. Rentenanspruch von 27,47 € in den alten und 24,37 € in den neuen Ländern erzielen. Wer 40 Jahre lang immer durchschnittlich verdient hat, kommt damit gegenwärtig bei einem Rentenbeginn mit 65 Jahren (ab 2012: schrittweise später) in Westdeutschland auf eine mtl. Bruttorente von etwa 1.099 €, in den neuen Ländern von rund 975 €. Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
de historischer Sparplanrechner, eigene freie und EDV-Berechnungen, verschiedene Anbietersoftware / Vergleichsrechner   Oder   Die „Vorteile“ der betrieblichen Altersversorgung* Mtl...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

Rentenversicherung
Betriebliche Altersvorsorge oder private, freie Vorsorge?

30.05.2011, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Ist für einen Arbeitnehmer eine Rentenversicherung durch die Entgeltumwandlung im Rahmen einer betrieblichen Altersvorsorge (bAV) oder in der privaten Altersvorsorge günstiger? Die Versicherungsbranche trommelt und Gewerkschaften preisen ihre „bAV-Rente“ ebenfalls an. Schlagworte „Steuern sparen“ (gut geeignet und beliebt für manche Bauernfängerei) und „Ersparnis der Sozialversicherungsbeiträge“ suggerieren, dass eine bAV immer günstig ist. Das ist aber nicht grundsätzlich so. Die bAV mit Entgeltumwandlung ist so manches Mal im Nachteil im Vergleich zur privaten Rentenversicherung oder anderen, besseren Vorsorgeprodukten. Und dann heißt es: Privatvorsorge ist besser als Gehaltsumwandlung. Der Begriff ist in 2 Sätzen enthalten:
Makler muss Private Altersvorsorge als Alternative anbieten Bei sachgemäßer und vollständiger Aufklärung über die Auswirkung auf das Alterseinkommen werden AN überwiegend die private Vorsorge einer betrieblichen Altersversorgung über Entgeltumwandlung vorziehen...
„Recht auf eine bAV“: Der Arbeitnehmer hat keinen Anspruch oder Recht auf eine bAV, sondern nur das Recht, Teile seines Lohnes in eine Altersversorgung umzuwandeln, das heißt, dass der Arbeitgeber dieses Geld an ein entsprechende Einrichtung / Versicherung überweist...
Der Begriff ist in weiteren 2 Sätzen enthalten.

Weiterlesen ...

Rätsel der Bausparvorteile
Der Bausparvertrag und seine Prämien

14.01.2011, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Wer geschickt agiert und genau Bescheid weiß, kann maximale Förderbeträge mitnehmen. Voraussetzung: Fachwissen und keinem Verkäufer auf den Leim gehen. Wie macht man es richtig? Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
Betriebliche Altersversorgung statt vermögenswirksam sparen - Ob sich das tatsächlich lohnt...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

Gesundheit ist unbezahlbar
Unfallkrankentagegeld (UKT) oder Unfallkranken(haus)tagegeld (UKHT) versus Krankentagegeld (KT) - wo ist der Unterschied? Was bedeutet Erwerbsminderung (EM) bzw. Berufsunfähigkeit (BU)?

02.07.2010, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Wer als pflichtversicherter Arbeitnehmer krank wird, hat die ersten 42 Tage keine finanziellen Einbußen. Dauert die Krankheit aber länger als sechs Wochen, erhält er keine Lohnfortzahlung mehr, sondern Krankengeld. Dieses ist aber wesentlich geringer, als der vorherige Nettoverdienst. Dabei kommt eine Krankheit, die länger als sechs Wochen dauert, häufiger vor als manche denken. Sie muss aber nicht zwangsläufig zu einer Berufsunfähigkeit führen. Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
Ebenso stellt der Arbeitgeber die Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen (VL) ein und unter Umständen auch die Fortführung der betrieblichen Altersversorgung (bAV)...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

Eltern aufgepasst!
Vermögensbildung und Versicherungen (nicht nur) für Auszubildende (Azubis)

30.06.2010, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Im August ist es wieder soweit: Der Eintritt ins Berufsleben ist da und die Berufsausbildung oder das Studium beginnt. Mit diesem Lebensabschnitt kommt viel Neues auf den Berufsanfänger zu. Nun erreicht das Thema "Versicherungen" Auszubildende und Studenten, denn sie müssen sich nun zum ersten mal für eine eigene, gesetzliche Krankenkasse entscheiden. Wundern Sie sich nicht, wie intensiv sich auch gerade die privaten Versicherungsunternehmen demnächst um diese Zielgruppe bemühen. Bevor "X von der U-Versicherung" nachdrücklich an Ihrer Tür läutet, sollten Sie sich neutral informieren. Viele wichtige Hinweise habe ich hier schon zusammengestellt. Der Begriff ist in 3 Sätzen enthalten:
Altersvorsorge und Vermögensbildung Meine Empfehlung: Lassen Sie die Finger weg von Kapitallebens- und privaten Rentenversicherungen und erst recht von fondsgebundenen Versicherungen; auch im Rahmen einer betrieblichen Altersversorgung (bAV), „Riester“ oder „Rürup“ (s...
Rürup-Rente - Werfen Sie Ihr Geld nicht in ein "Schwarzes Loch" und Altersvorsorge - betriebliche Altersversorgung (bAV, BAV) ) ...
Im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) ist enormes Fachwissen notwendig, um ein evtl. lukratives und dauerhaftes Produkt auswählen zu können...
Der Begriff ist in weiteren 3 Sätzen enthalten.

Weiterlesen ...

Eigengenutzt oder vermietet oder beides?
Die Immobilie als geeignete Altersvorsorge?

22.03.2010, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Eine vermietete Immobilie, so verspricht es die Werbung, ist eine sichere Altersvorsorge. Ist das tatsächlich so? „Die eigenen vier Wände“ oder „mietfrei wohnen im Alter“ – was ist daran erstrebenswert? Dabei sollte man einiges beachten. Vor allem müssen die Grundanforderungen positiv ausfallen. Auf Dauer bezahlbar, schuldenfrei zum Rentenbeginn, angemessene Größe, überschaubare Bewirtungskosten heißen sie. Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
Wer sich so für eine Immobilien-Rente entscheidet und diesen Weg der Altersversorgung wählt, entscheidet sich für ein sicheres und transparentes System einer Zusatzrente...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

Was versteht man unter bAV?
Altersvorsorge - betriebliche Altersversorgung (bAV, BAV)

02.03.2010, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Die betriebliche Altersvorsorge sollte die gesetzliche Rentenversicherung und die private Vorsorge der Bürger eigentlich ergänzen. Arbeitnehmer haben gegenüber dem Arbeitgeber einen Anspruch auf die Durchführung einer betrieblichen Altersvorsorge durch Entgeltumwandlung. Der Arbeitgeber muss sich aber nicht an der Finanzierung der BAV beteiligen. Was versteht man unter betrieblicher Altersvorsorge? Der Begriff ist in 5 Sätzen enthalten:
Beiträge für den Aufbau einer Altersversorgung werden künftig eingeschränkt steuerlich freigestellt, Alterseinkünfte (Renten) werden dann zu 100% versteuert...
Mit Novellierung des Gesetzes zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung bAV hat jeder Arbeitnehmer das gesetzlich garantierte Anrecht auf die Durchführung einer betrieblichen Altersvorsorgeregelung...
Mit der Aufnahme des Paragrafen 1a in das Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung (BetrAVG) hat der Arbeitnehmer das Anrecht, dass ein Teil seines Entgeltes über einen staatlich geförderten Durchführungsweg für seine Betriebsrente umgewandelt wird...
Hat der Arbeitgeber eine Zusage auf eine betriebliche Altersversorgung abgegeben, muss er nach § 1 Abs. 1, Satz 3 BetrAVG für die Erfüllung der von ihm zugesagten Leistungen einstehen, auch dann, wenn die Durchführung nicht unmittelbar über ihn erfolgt...
: 2 Sa 1320/99 - Urteil vom 05.04.2000 Arbeitgeber haftet für Zillmerung Arbeitsgericht Stuttgart , Urteil vom 17.01.2005, Akz 19 Ca 3152/04 "Bietet ein Arbeitgeber einen mit einer Versicherung verbundenen Durchführungsweg der betrieblichen Altersversorgung an und dem Arbeitnehmer entstehen durch die Wahl gezillmerter Tarife finanzielle Nachteile, verletzt der Arbeitgeber seine Fürsorgepflicht...
Der Begriff ist in weiteren 5 Sätzen enthalten.

Weiterlesen ...

Private Vorsorge
Rürup-Rente - Werfen Sie Ihr Geld nicht in ein "Schwarzes Loch"

01.03.2010, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Um die private Vorsorge zu unterstützen, fördert der Staat diese mit steuerlichen Anreizen. "Rürup-Sparer" profitieren evtl. von einer steuerlichen Förderung. Die Beiträge zur Rürup-Rente kann man vom ersten Euro (€) an steuerlich als Sonderausgaben geltend machen (absetzbar). Die Rürup-Rente wird insbesondere für Gutverdienende, Selbstständige und Freiberufler als attraktiv angepriesen durch die Möglichkeit des Sonderausgabenabzugs.Dabei handelt es sich um einen Freibetrag und nicht, wie häufig suggeriert bzw. angenommen wird, um einen Steuererstattungsbetrag. Die Steuerersparnis ergibt sich aus der persönlichen Steuerschuld und beträgt somit nur einen Teil bis Nichts des Anrechnungsbetrages. Der Begriff ist in 2 Sätzen enthalten:
kann der „Wert gemäß Altersversorgungsfreibetrag nach § 12 II Nr...
Altersversorgung durch Vermögen im Ausland ist eine Option: Jedoch drohen wieder Fallen, denn die angebliche „Lebensversicherung mit Konkursprivileg“, verkauft von einem deutschen Vermittler oder einer inländischen Bank, wird immer unter deutsches Recht fallen – und dieses deutsche Recht kennt kein „Konkursprivileg“...
Der Begriff ist in weiteren 2 Sätzen enthalten.

Weiterlesen ...

Bürgerentlastungsgesetz
Mehr Netto vom Brutto?

26.02.2010, der Artikel wurde veröffentlich durch: Lutz Schiefelbein
Zum 01. Januar 2010 ist das Bürgerentlastungsgesetz (BEG) in Kraft getreten. Damit kann man Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung weiterhin steuerlich geltend wie bisher. Das heißt konkret: Für viele bleibt mtl. etwas mehr Netto vom Bruttolohn. Das BEG ist die größte Steuerentlastung der deutschen Geschichte. Ziel: Die Bürger sollen mehr finanziellen Spielraum für die private und betriebliche Vorsorge haben. Verschwiegen wird aber, dass dies durch Schulden, für die der „entlastete und jeder andere Bürger“ aufkommen muss, finanziert wird. Der Begriff ist in 2 Sätzen enthalten:
Oder Sie investieren in Ihre betriebliche Altersversorgung und sparen gleich doppelt Steuern und Sozialabgaben...
Empfehlungen bedenkenlos folgen, führt dies im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) in den meisten Fällen zu Leistungskürzungen im gesamten Sozialversicherungsbereich (ALG, KTG, EM-Rente, Altersrente usw...
Der Begriff ist in weiteren 2 Sätzen enthalten.

Weiterlesen ...

Vergleich bAV VL
Betriebliche Altersversorgung statt vermögenswirksam sparen - Ob sich das tatsächlich lohnt?

11.01.2010, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen (VWL), fast jeder erhält dazu einen tariflichen oder freiwilligen Arbeitgeberzuschuss. Anlagemöglichkeiten sind Banksparpläne, Investmentfonds, Versicherungen, Bausparverträge, direkte wohnwirtschaftliche Verwendung (wird selten angeboten, weil damit keine Provisionen und Gebühren kassiert werden können), bAV und "Riestern". Nachteil: Auf den VL-Sparbetrag – maximal 40 € im Monat p. P. (pro Person / Arbeitnehmer) – fallen individuell evtl. Steuern und Sozialabgaben an. Fließt der Betrag für die vermögenswirksamen Leistungen dagegen in die betriebliche Altersversorgung, landet er ohne Abzüge beim Anlageinstitut. Wieviel dabei auf dem Konto des Sparers ankommt, bleibt das Geheimnis der Anbieter. Neben der Steuerfreiheit entfallen die Abgaben zur Sozialversicherung. Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
Fließt der Betrag für die vermögenswirksamen Leistungen dagegen in die betriebliche Altersversorgung, landet er ohne Abzüge beim Anlageinstitut...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

Wohlstand oder Versorgungslücke
„Riester-Renten“-Vorsorge mit Investmentfonds

10.08.2009, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Wohlstand oder Versorgungslücke? Das Thema Rente geht alle an. Jeder muss sich heute Gedanken darüber machen, wie er seinen Lebensstandard nach dem Berufsleben sichert. Fest steht: Allein mit der gesetzlichen Rente geht es nicht. Immer weniger Arbeitnehmer müssen immer mehr Rentner finanzieren. Das Ergebnis: Die Rentenbeiträge werden steigen, das Rentenniveau wird in Zukunft sinken. Die Versorgungslücke droht. Der Begriff ist in 2 Sätzen enthalten:
Das Altersvorsorge-Konto kombiniert betriebliche und private Alterssicherung Mit dem Altersvorsorge-Konto können Arbeitnehmer erstmals private Altersvorsorge und betriebliche Altersversorgung über ein und dasselbe Instrument betreiben...
Ausgangslage Die Altersvorsorge in Deutschland basiert auf drei Säulen, der gesetzlichen Rentenversicherung, der betrieblichen Altersversorgung sowie der privaten Altersvorsorge...
Der Begriff ist in weiteren 2 Sätzen enthalten.

Weiterlesen ...

Kontakt
Wie können wir Ihnen helfen? Senden Sie uns eine Nachricht.
Ihre Daten sind uns sehr wichtig. Diese werden daher ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet. Einer Verwendung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Erforderlich • Statistiken • Marketing

✓ Ich akzeptiere

Individuelle Cookie-Einstellungen
Datenschutzerklärung

Erforderliche Cookies helfen, die Website nutzbar zu machen. Über sie wird der Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite, die Warenkorb-Funktion sowie die Speicherung Ihrer Cookiepräferenzen ermöglicht. Ohne diese Cookies kann die Webseite nicht richtig funktionieren.
Statistik-Cookies helfen der Wehrt GmbH zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir setzen Google Analytics mit Anonymisierungsfunktion ein.