Stellungnahme
Stellungnahme des Bundesverbandes Finanz-Planer e.V. zu dem Entwurf einer Verordnung über die Anforderungen an die Sachkunde der mit der Vergabe von Verbraucher-Wohnimmobilienkrediten befassten internen und externen Bankmitarbeiter

05.05.2016, der Artikel wurde veröffentlich durch: Elgin Gorissen-van Hoek
Durch die unterschiedlichen Verordnungen für interne und externe Bankmitarbeiter und Immobiliardarlehensvermittler und -berater hinsichtlich der Anforderungen an die Sachkunde entstehen sehr große fachliche Unterschiede in der Qualifikation am Markt, die unserer Ansicht nach nicht zu begründen sind. Für dieselbe Tätigkeit muss ein externer und interner Bankmitarbeiter nur einen Bruchteil der Qualifikationsanforderungen der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie erfüllen im Vergleich zu einem Immobiliardarlehensvermittler und Honorar-Immobiliardarlehensberater. Der Begriff ist in 5 Sätzen enthalten:
Dies verwundert umso mehr, als dass verschiedene Untersuchungen der Stiftung Warentest die mangelhafte Beratung durch Banken und Bausparkassen aufgezeigt haben...
Die letzten Tests der Beratung durch Banken siehe Finanztest 07/2013 und der Test der Beratung durch Bausparkassen siehe Finanztest 8/2012 zeigen die häufig mangelhaften Beratungsergebnisse der Banken und Bausparkassen auf...
Wenn Banken und Bausparkassen die Möglichkeit geboten wir, „in einer anderen geeigneten Form“ die Sachkunde nachzuweisen, bedeutet das einen Freifahrschein für alle Formen einer beliebigen, interessensgesteuerten Bescheinigung ohne echte unabhängige Nachweis- und Beweisfunktion...
Die Berufung erfolgt jeweils nach Anhörung von Vertretern der Bankenund Kreditinstitute, der Bausparkassen, der Versicherungsunternehmen sowie der Kreditvermittler...
Es werden berufen: 1. Drei Mitglieder und drei Stellvertreter jeweils aus den Reihen der Banken- und Kredit- institute, der Bausparkassen und der Versicherungsunternehmen oder der Vertreter ihrer Interessen, 2...
Der Begriff ist in weiteren 5 Sätzen enthalten.

Weiterlesen ...

Der finanzielle Weg vom Schüler zum Rentner
Private Finanzplanung für Berufsanfänger

27.04.2012, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Halali für Provisionsjäger – Banken, Versicherungen und Bausparkassen, zum Teil im Verbund, wollen immer nur Ihr Bestes. Meist ist das Ihr Geld. Bald ist es wieder soweit – die erste Schulausbildung geht zu Ende und der Start in die berufliche Zukunft beginnt. Wer vorausschaut informiert sich rechtzeitig um die Änderungen, die sich für die persönliche Zukunft ergeben. Dazu gehört auch die finanzielle Einkommens- und Zukunftssicherung. Schön und lobenswert ist, wenn die Eltern / Großeltern mit Rat und Tat die ersten Schritte unterstützen und begleiten. Noch besser ist, einen unabhängigen Experten auf diesem Gebiet zu fragen. Der Begriff ist in 2 Sätzen enthalten:
Halali für Provisionsjäger - Banken, Versicherungen und Bausparkassen, zum Teil im Verbund, wollen immer nur Ihr Bestes...
Die Bausparkasse sollte solche Schweinereien gar nicht annehmen, aber beliebig viele noch üblere Beispiele sind die Realität...
Der Begriff ist in weiteren 2 Sätzen enthalten.

Weiterlesen ...

Unschlagbar günstig
Die KfW stellt Weichen bei Förderprogrammen neu

28.11.2011, der Artikel wurde veröffentlich durch: Elgin Gorissen-van Hoek
Attraktive Zinsen für Sanierer. Doch es kommt auch zu Kürzungen. Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
Der Finanzierungsantrag ist wie bei allen Förderprogrammen grundsätzlich vor dem Beginn der Maßnahmen über eine Bank, Sparkasse oder Bausparkasse an die KfW zu stellen...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

An Azubis und Azubi(e)nen sowie deren Eltern
Vermögenswirksame Leistungen - was ist das und wie anlegen?

08.09.2011, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Mehrere hunderttausend Jugendliche beginnen jedes Jahr mit einer Berufsausbildung. Viele haben dann einen Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen des Arbeitgebers. Aber was ist das, wie geht das und wie anlegen? Der Begriff ist in 3 Sätzen enthalten:
Bankmitarbeiter, Versicherungs- und Bausparkassenvertreter sind da nicht immer die richtigen Ansprechpartner, sondern provisionsabhängige Produktverkäufer...
: Bausparen: Überweisung auf einen Bausparvertrag bei einer Bausparkasse wohnwirtschaftliche Verwendung wie Wohnbauspar- oder Darlehensvertrag Verwendung für den Ersterwerb von Anteilen an Bau- und Wohnungsgenossenschaften ( Vorsicht: Bei einigen Sparformen handelt es sich um spekulative Anlagen bei denen auch ein Totalverlust des Kapitals möglich ist) Beteiligungssparen: Anlage in deutschen oder ausländischen Investmentfonds Anlage im Unternehmen des Arbeitgebers oder in dessen Muttergesellschaft (betriebliche Beteiligung), und zwar für Aktien oder Wandelschuldverschreibungen, Genussscheine, Gewinnschuldverschreibungen, Genussrechte, GmbH-Geschäftsanteile, stille Beteiligungen, Genossenschaftsanteile, Darlehensforderungen Erwerb von Anteilen an Mitarbeiterbeteiligungs-Sondervermögen ("Mitarbeiterbeteiligungsfonds") Anlage in fremden Unternehmen (außerbetriebliche Beteiligung), und zwar für börsennotierte Aktien, Wandelschuldverschreibungen, Genussscheine und Genossenschaftsanteile an einer Genossenschaftsbank oder an einer Bau- oder Wohnungsgenossenschaft, die seit mindestens drei Jahren im Genossenschaftsregister eingetragen ist Kontensparen: Überweisung auf einen Sparvertrag bei einem Kreditinstitut und Lebensversicherungssparen (hier gibt es keine Arbeitnehmer-Sparzulage...
Übersteigt das Einkommen die Grenze für die AN-Zulage, kann man für die VL-Beiträge evtl. auch Wohnungsbauprämie beantragen Negativbeispiel: Empfehlung durch die Hausbank: hauseigene Bausparkasse, Bausparsumme 70.000 €, Abschlussgebühr einmalig 1% = 700 €, notwendig für Zuteilung 50% = 35.000 €, Guthabenzins 0,5% p...
Der Begriff ist in weiteren 3 Sätzen enthalten.

Weiterlesen ...

Nutzen der Honorarberatung
Honorarberatung (Finanzen) - lohnend für aufgeklärte Verbraucher

09.06.2010, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Honorarberatung (Finanzen) ist in Deutschland noch ein junges Feld, aber durchaus schon üblich. Wer dies schon einmal in Anspruch genommen hat, weiß die Vorteile und den Nutzen daraus zu schätzen. Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
Produktanbieter am Markt: Dies sind vor allem Banken, Versicherungen, Bausparkassen und Kapitalanlagegesellschaften, Marktteilnehmer und Vertreiber deren Angebote sind strukturierte Großvertriebe und die sogenannten freien Finanzdienstleister...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

Riester-Förderung, Riester-Sparen, Riester-Zulage
Riestern Sie richtig oder verschenken Sie noch Geld?

11.11.2009, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Nach wie vor sitzt die zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) sowie das Finanzamt auf „Ihrem“ Geld. Warum ist das so? Viele haben noch keinen „Riestervertrag“ oder aber sie sind Riestersparer und beantragen ihre Förderung nicht oder nicht richtig. Dabei macht aber gerade die Zulagen- und steuerliche Förderung „Riestern“ so attraktiv. Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
Das dazu notwendige Formular erhält man in der Regel von der Bank, der Bausparkasse, der Investmentgesellschaft oder dem Versicherungsunternehmen bei dem ein „Riestervertrag“ besteht, zum Jahresanfang zugeschickt...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

"Überschaubar"
Beratung kann Kunden mehr helfen als Produktvielfalt

30.08.2009, der Artikel wurde veröffentlich durch: Elgin Gorissen-van Hoek
Wohnriester wirkt auf den ersten Blick einfach: Bausparvertrag abschließen und Zulagen kassieren. Dass aber vor dem Abschluss eines Wohnriestervertrages viele Fragen zu klären sind, weiß nur ein geschulter Berater. Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
Dass aber vor dem Abschluss eines Wohnriestervertrages viele Fragen zu klären sind, weiß nur ein geschulter Berater, sagt Gerhard Hinterberger von der Bausparkasse Schwäbisch Hall...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

Anschubhilfe von Vater Staat
"Wohn-Riester" soll den Erwerb erleichtern

29.08.2009, der Artikel wurde veröffentlich durch: Elgin Gorissen-van Hoek
Das steuerlich geförderte Eigenheim ist wieder da. Jetzt heißt die Förderung Eigenheimrente oder Wohnriester und soll im Alter das Wohnen im eigenen Heim ermöglichen. Seit dem 1.11.2008 bieten Banken, Sparkassen und Bausparkassen 464 zertifizierte Wohnriesterverträge in drei Finanzierungsarten an. Neben einem Bausparvertrag sind ein Vorausdarlehen in Kombination mit einem Bausparvertrag und ein reiner Darlehensvertrag mit annuitätischer Tilgung förderfähig. Die Höhe des Eigenbeitrags, die Zulagen und Steuerersparnisse orientieren sich an den Regeln für die Riesterrente. Doch die Wohnriester-Zulagen sind kein Geschenk des Staates. Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
Seit dem 1.11.2008 bieten Banken, Sparkassen und Bausparkassen 464 zertifizierte Wohnriesterverträge in drei Finanzierungsarten an...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

Tipps für Endverbraucher, Kapitalanleger, Versicherte
Vorsichtsmaßnahmen gegen Falschberatung, Abzockerei und Betrug bei der Suche nach Geldanlagen und der Finanzvermittlung

17.08.2009, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Vorsicht auch vor angeblich seriösen Anbietern. Man sollte grundsätzlich erst einmal die Information einholen, dann prüfen und nachrechnen oder prüfen lassen, Vergleiche ziehen und dann, wenn die Zahlen (Kosten) in Euro und Cent vorliegen, die persönlich, richtige Entscheidung treffen. Grundsätzlich gilt: Je komplizierter, verwirrender und unverständlicher ein Finanzierungsangebot ist (z.B. Verknüpfung von Annuitäten-, Bauspar- und Versicherungsdarlehen und –verträgen, Tridem-, Tandem- und sonstigen Verfahren), desto grösser ist die Gefahr, dass man über den Tisch gezogen wird. Jedes „Steuersparmodell“ muss ohne Steuervorteile berechnet werden. Ergibt sich dann immer noch ein Gewinn, kann man es weiter in Betracht ziehen und gründlich prüfen. Sonst gilt: „Finger weg!“ Der Begriff ist in einem Satz enthalten:
) "Wir sind eine außergewöhnliche Firma; was wir Ihnen bieten, kann Ihnen keine Bank / Versicherung / Bausparkasse bieten...
Der Begriff ist in einem weiteren Satz enthalten.

Weiterlesen ...

Förderung, Vor- und Nachteile u.w.m.
Wohn-Riester oder amtlich Eigenheimrentengesetz - EigRentG

09.08.2009, der Artikel wurde veröffentlich durch: Bruno Steiner
Die Riester-Förderung gibt es rückwirkend zum 01.01.2008 auch für die Anschaffung einer selbstgenutzten Immobilie. Nach dem Bundestag hat auch der Bundesrat hat einem entsprechenden Gesetzentwurf zugestimmt. Wie funktioniert es voraussichtlich? Für wen lohnt sich welches Riester-Modell? Der Begriff ist in 2 Sätzen enthalten:
Ich befürchte aber, dass die Bausparwilligen hier wieder missbraucht werden, um die Förderung nahtlos in die Taschen der Bausparkassen zu befördern, indem die Kosten höher sind als der Nutzen (Zinsverlust in der Sparphase, Kosten, Abschluss- und sonstige Gebühren) wie bereits bei der WoBauPrämie und der AN-Zulage...
Lassen wir uns überraschen, was Bausparkassen, Banken und Versicherungen an Wohn-Riester-Produkten entwickeln und anbieten...
Der Begriff ist in weiteren 2 Sätzen enthalten.

Weiterlesen ...

Kontakt
Wie können wir Ihnen helfen? Senden Sie uns eine Nachricht.
Ihre Daten sind uns sehr wichtig. Diese werden daher ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet. Einer Verwendung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Erforderliche Cookies helfen, die Website nutzbar zu machen. Über sie wird der Zugriff auf sichere Bereiche der Website, die Warenkorb-Funktion sowie die Speicherung Ihrer Cookiepräferenzen ermöglicht. Ohne diese Cookies kann die Website nicht richtig funktionieren. Darüber hinaus setzen wir Statistik-Cookies (Google Analytics mit Anonymisierungsfunktion) ein, die uns als Webseitenbetreiber zu verstehen helfen, wie Besucher mit der Website interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und weitergeleitet werden.

✓ Nur erforderliche Cookies akzeptieren Mehr Informationen ✓ Alle Cookies akzeptieren